Klassische Massagetherapie

Die klassische Massagetherapie bzw. Massage lockert Muskelverspannungen und Verhärtungen, regt Durchblutung und Zellstoffwechsel an und wirkt schmerzlindernd und krampflösend. Der Physiotherapeut wendet dazu verschiedene Massagetechniken und Griffe an, etwa Knetung und Walkung, Streichung, Reibung oder Vibration. Dadurch werden auch tiefliegende Gewebeschichten angesprochen.

Eine therapeutische Massage steigert die Durchblutung von Haut, Muskeln und Bindegewebe (Faszien) und kann das entsprechende Gewebe gezielt stimulieren oder beruhigen. Die starke Durchwärmung der massierten Bereiche steigert das Wohlbefinden und die Heilwirkung. Ziele der Massagetherapie sind die Schmerzlinderung und/oder das Beseitigen von Bewegungseinschränkungen und Funktionsstörungen.

Die klassische Massagetherapie kann vom Arzt zur Behandlung vieler orthopädischer Beschwerden verordnet werden, ebenso bei psychischen, neurologischen und organischen Erkrankungen. Zu den häufigsten Indikationen gehören Rückenschmerzen, Nacken-Schulter-Probleme sowie arbeitsbedingte Überlastungs- und Spannungsschmerzen (z. B. durch einseitige Belastung oder Fehlhaltung). Ihre Verordnung können Sie entweder in unserer Praxis einlösen oder Termine für die verordneten Hausbesuche mit uns vereinbaren.



Sie erreichen uns hier

02 14 / 35 20 003

Stock Ergotherapie & Physiotherapie
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten, entsprechend unserer Datenschutzerklärung, zu. Zur Schließung dieses Hinweises muss ein Cookie gesetzt werden.