Migräne Therapie

Laut der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) leiden hierzulande rund zehn Millionen Menschen unter Migräne. Die starken, oft chronischen Kopfschmerzen bei den Migräneanfällen schränken das Leben der Betroffenen in allen Bereichen ein und können einen normalen Alltag schwer bis unmöglich machen.

Die ergotherapeutische Migränebehandlung setzt auf bewährte Konzepte zur Schmerzbewältigung sowie zum Schmerz- und Stressabbau. Unter Anleitung des Therapeuten lernen Sie geeignete Techniken und Übungen für das alltägliche Schmerzmanagement, etwa:

  • Entspannungstechniken, z. B. PMR (Progressive Muskelentspannung nach Jacobson),
  • Methoden zum Abbau von Stress und negativen Verstärkern (Verhaltenstraining) sowie
  • Wahrnehmungstraining und Sinnesschulung (Körperwahrnehmung, Reizverarbeitung).

Bei einer ganzheitlichen Migränetherapie geht es immer auch um den bewussteren und sorgsameren Umgang mit den körperlichen, kognitiven und seelischen Ressourcen. Bei der Migränetherapie lernen Sie, wie Sie Ihre Krankheit „in den Griff“ bekommen, indem Sie Spannungen, Stress und Schmerz besser kontrollieren und ihnen aktiv entgegenwirken.

Zur Behandlung orthopädischer oder neurologischer Schmerzursachen können neben Ergotherapie auch physiotherapeutische Anwendungen empfohlen oder ärztlich verordnet werden, etwa Massagen, Wärmeanwendungen, Krankengymnastik oder Gerätetraining zum Abbau von Muskelverspannungen, Blockaden und Dysbalancen.

Die Migränetherapie nach B. Kern ist keine Kassenleistung, daher muss sie in Eigenleistung getragen werden.



Sie erreichen uns hier

02 14 / 35 20 003

Stock Ergotherapie & Physiotherapie
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten, entsprechend unserer Datenschutzerklärung, zu. Zur Schließung dieses Hinweises muss ein Cookie gesetzt werden.